1:2 Niederlage gegen Schepsdorf – Zweite Mannschaft läuft Form hinterher

0
0
0
s2sdefault

Einmal mehr verpasste die Zweite die Möglichkeit, sich aus der unteren Tabellenregion nach oben zu arbeiten. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Schepsdorf reichte eine gute erste Halbzeit nicht für einen Sieg.

 

Mit dem zurückkehrenden Spielmacher Peter Sabel startete die Mannschaft des Trainerduos Thiering/Bünker aggressiv in die Partie. Es gelang in der ersten Halbzeit insbesondere durch ein genaues Kurzpassspiel dem Gast sein Spiel aufzudrücken und ihn früh unter Druck zu setzen, sodass man auch in der Defensive wenig Probleme hatte.

 

Erste, durch das Zentrum herausgespielte Möglichkeiten konnten jedoch zunächst nicht Gewinnbringend von Mittelstürmer Sebastian Räkers oder Maurice Blender verwertet werden. Ein Freistoß aus knapp 20 Metern Entfernung traf ebenfalls nur das Lattenkreuz der Gäste.

 

In der 34. Spielminute wurde der zunächst erfolglose Sebastian Räkers von Peter Sabel in Szene gesetzt, sodass er aus halblinker Position die 1:0 Führung erzielen konnte – zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient!

 

Kurz vor der Pause jedoch kam der Gast aus Schepsdorf besser in die Partie und konnte mehrere Angriffe herausspielen. Mit dem Pausenpfiff gelang es dem Team aus Lingen per Distanzschuss den 1:1 Ausgleich zu erzielen.

 

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich das Spiel zunehmend zu einer Partie auf Augenhöhe, da die Lingener wesentlich früher attackierten und ihre Defensive stabilisieren konnten. Chancen waren zu diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Nach knapp 60 Minuten musste so ein Eckball für die nächste Torraumszene sorgen. Die Flanke landete auf dem kurzen Pfosten, wo ein Schepsdorfer Angreifer gänzlich frei die 1:2 Führung erköpfen konnte.

 

Im weiteren Spielverlauf zog sich Schepsdorf zusehends zurück und konzentrierte sich auf ein schnelles Umschaltspiel. Emsbüren hingegen konnte zwar wieder mehr Ballbesitz für sich behaupten, scheiterte jedoch daran weitere klare Torchancen herauszuspielen.

 

In der Schlussviertelstunde konnten die Defensivspezialisten Tobias Niehof und Manuel Keutz jeweils dem gegnerischen Strafraum noch einmal unsicher machen, scheiterten jedoch an den zahlreichen Verteidigern der Gäste, die es immer wieder schafften Torabschlüsse zu blocken.

 

Nach dem Abpfiff gab es einige enttäuschte Gesichter auf Seiten der Reserve, da man sich gegen einen nicht unbedingt dominant aufspielenden Gegner mehr erhofft hat. Trotz starker 35 Minuten im ersten Durchgang schaffte man es an diesem Tag nicht, über die gesamte Spielzeit gute Leistungen zu bringen.

 

Am kommenden Wochenende empfängt Emsbüren II die Reserve der Alemannia Salzbergen zum Derby. Anstoß ist um 12:30 im heimischen Hanwische Park.

 

Aufstellung:

B.Räkers – Temmen, J.Egbers, T.Niehof, Fahrenhorst – Keutz, Wilde (Otting), L.Egbers (T.Wilming), Sabel, Blender (Hopmann) – S.Räkers

 

 

 

Weitere Informationen, Tabellen und Spielpläne der Zweiten finden sich unter folgendem Link: https://www.fupa.net/liga/erste-kreisklasse-emsland-sued.

 

 

 

Bericht: Maximilian Wilde