Mit 3:0 gegen Eintr. Emmeln Sparta Werlte auf den Fersen!

0
0
0
s2sdefault

Es war sicherlich kein berauschendes Spiel, vor allem nicht in der zweiten Hälfte. Gegen den Tabellenletzten und feststehenden Absteiger Emmeln brauchte es Geduld. Die hatte Concordia. Mit dieser Einstellung und einer sicheren Abwehr stand das Endergebnis von 3:0 schon zur Pause fest.

Phasenweise schnürte unser Team den Gast in der ersten Hälfte regelrecht ein. Der kam nur gelegentlich zu Gegenangriffen, mit denen unsere Abwehr aber keine Probleme hatte. Eine wirklich effiziente Torchance hatte Eintracht Emmeln über 90 Minuten nicht. Concordia bestimmte klar in Halbzeit eins die Szenerie.

So ergaben sich mit der Zeit natürlich auch Torchancen, die wir längst nicht alle nutzten. Der Reigen begann mit Oliver Albert, der vor seinem letzten Heimspiel als Aktiver vom Vorsitzenden Franz Silies mit überaus lobenden Worten verabschiedet worden war. Ihm blieb, trotz immenser Bemühungen seinerseits und vonseiten seiner Kameraden, leider ein Treffer in seinem letzten Spiel verwehrt. „Uns Olli“ wurde direkt vor dem Kasten im letzten Moment noch am Einlochen gehindert, konnte die Pille jedoch noch im Liegen so weiterbefördern, dass Oliver Niehof keine Mühe hatte, das Spielgerät über die Torlinie zu befördern. 1:0, der Anfang!

 

IMG_6820 (Custom).jpeg

Sehr agil zeigte sich Oliver Niehof (Mitte) in der ersten Hälfte!

 

Die Entwicklung zum 1:0:

Oliver Albert kommt selbst nicht mehr zum Zuge, legt im Liegen den Ball aber quer nach rechts .....

IMG_6827 (Custom).jpeg

...., wo Oliver Niehof (Nr. 5) das Spielgerät zum 1:0 über die Torlinie bugsiert!

 

IMG_6828 (Custom).jpeg

Eingefrorenes Stillleben mit Gartenstühlen und Tobias Küpker als Kopfballagenten!

 

Hier wird Tobias im letzten Augenblick noch am erfolgreichen Einlochen gestört!

 

IMG_6835 (Custom).jpeg

Aua! Andre Weßling hat sich gerade unter Schmerzen den Ball abjagen lassen!

 

Eine ganz ähnliche Szene, in der auch Olli wieder involviert war, führte zum 2:0. Diesmal war es Tobias Küpker, der mit Brust und Bein ungehindert einschieben konnte. Die 45. Minute war bereits angebrochen, als Eike Gongoll, man höre und staune, mit dem Fuß das schönste Tor des Tages und damit schon den Endstand produzierte. Er sendete aus 14 Metern eine so genannte „Bogenlampe“ genau in den Winkel des Kastens vom machtlosen Torwächter Klas. Sekunden danach erscholl der Halbzeitpfiff.

 

Oliver Albert wieder einmal im Pech! Aussichtsreich wird der vor dem Spiel Verabschiedete gerade noch am Torschuss gehindert!

 

IMG_6851 (Custom).jpeg

Riesenchance für Andre Weßling! Er wird sich selbst geärgert haben, dass er den nicht verwandelt hat, zumal er genügend Zeit dazu hatte!

 

IMG_6871 (Custom).jpeg

Der in die ewige Chronik Concordias verabschiedete "Uns Olli" rackerte häufiger selbst am Boden, um zum Torerfolg zu kommen! Es wollte einfach nicht klappen. Dafür war er aber immerhin an zwei Treffern beteiligt!

 

IMG_6862 (Custom).jpeg

Nachdem Torwart Klas schon ausgeschaltet ist, bringt Tobias Küpker (Nr. 13) den Ball zum 2:0 über die Linie!

 

IMG_6876 (Custom).jpeg

Als wenn er das tagtäglich macht, schickt Eike Gongoll (Dritter v.l.), der unseren Verein am Ende der Saison verlassen wird, den Ball auf die "Bogenreise" zum 3:0!

 

IMG_6869 (Custom).jpeg

Konstant klasse Leistungen erbringt Oliver Ackermann (Nr. 20)! Dabei ist er nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff sehr zu beachten!

 

Klar, dass sich jetzt die Concordenfans in der zweiten Hälfte noch mehr erhofften. Zu deutlich war die Überlegenheit. Doch es kam überwiegend ganz anders. Unser Team überließ dem Gast allzu häufig die Initiative. Dadurch kam Emmeln jetzt viel stärker zur Geltung, jedoch mit mangelndem Erfolg. Wirklich gefährlich wurde der Tabellenletzte nicht. Einige Weitschüsse von ihm gingen haushoch in den Abendhimmel Richtung Concordia-See im Norden des Stadions.

 

IMG_6886 (Custom).jpeg

Eine Kopfballmöglichkeit für den Tabellenletzten unter Flutlicht. Aber gefährlich wurde auch der nicht!

 

Es hatte den Anschein, als hätte Concordia sich angesichts der Harmlosigkeit der Gäste im Angriff nun auf die Verwaltung des Ergebnisses eingestellt. Das war für unsere Fans natürlich nicht sonderlich attraktiv, aber immerhin verständlich. Nach vorne entwickelten sich nur ansatzweise viel versprechende Angriffe. Ungefährlichkeit hüben wie drüben und viel Mittelfeldgeplänkel sorgten für ein Maß an Langeweile. Logischerweise blieb es so beim 3:0-Sieg. Da Sparta Werlte sein Auswärtsspiel verlor, werden nun die Hoffnungen auf die Meisterschaft wieder ein wenig genährt.

Voraussetzung dafür ist jedoch auf jeden Fall ein Sieg im anstehenden Ortsderby beim FC Leschede am Sonntag, 13. Mai. Auch am Muttertag wird dort sicher eine Menge los sein!

 

IMG_6888 (Custom).jpeg

Olli Albert beim nächsten Versuch! Aber so in die Zange genommen, wurde es wieder nichts.

 

Diese Flanke von der linken Seite kam leider nicht zum richtigen Adressaten.

 

Unbenannt (Custom).jpeg

Unbenannt2 (Custom).jpeg

 

 

Weitere Fotos zum Spiel:

IMG_6813 (Custom).jpeg