In Salzbergen: Überlegen gespielt, 2:0 verloren!

0
0
0
s2sdefault

Wieder ein herber Schock für unsere Kreisligamannschaft! Durch zwei geschenkte Tore, das erste schon in der 1. Spielminute, unterlag Concordia im Derby bei Alemannia Salzbergen trotz insgesamt überlegen geführten Spiels. Aber die Durchschlagskraft vorne reichte einfach nicht aus.

 

IMG_6479 (Andere).JPG

Zahlreiche, überwiegend mit Kolaflaschen ausgestattete Concordenfans, harrten bei schönem Wetter in Salzbergen der Dinge, die da kommen sollten.

 

Bemerkenswert: Außer bei den beiden geschenkten Buden, bekam unser Keeper Steffen Küpker keinen gefährlichen Ball auf seine Hütte, aber eben auch sein Gegenüber David Berger nicht! Die Salzbergener Abwehr gab sich keine Blößen.

In der ersten Spielminute schon die Ernüchterung: Nach einem Querschläger, der durchaus hätte bereinigt werden können, kam Torwart Steffen Küpker mangels Abstimmung in unserer Abwehr plötzlich in höchste Not. Seine Abwehraktion führte zum Foulelfmeter. Der saß leider so früh schon zum 1:0 für die Alemannia.

Nach und nach übernahm Concordia dennoch das Ruder am Ahlder Damm und hatte bald ihre erste gute Tormöglichkeit durch Philipp Albers nach schöner Vorarbeit von Oliver Albert auf der rechten Seite. Alle anderen Bemühungen bis zur Pause liefen bei defensivem Verhalten des Gastgebers ins Leere. Jetzt musste es die zweite Hälfte bringen!

 

Kopfballsieger in der Anfangsphase: Phillip Johanning!

 

Alexander Verst versucht es hier direkt nach der Führung der Gastgeber, vor dem Alemannentor durch einen Drehschuss zum Erfolg zu kommen. Die Ausgangslage war jedoch schwierig.

 

IMG_6500 (Andere).JPG

Nur um Millimeter kam in dieser Szene Philipp Albers zu spät zum Torerfolg. Olli Albert hatte von der rechten Seite gepasst!

 

Die begann Concordia auch recht forsch mit Anrennen des Alemannen-Tores. Die eine oder andere hoffnungsvolle Situation vor bzw. im Strafraum des Gastgebers sprang dabei heraus, aber leider kein einziger gefährlicher Schuss aufs Tor. Es blieb bei der deutlichen optischen Überlegenheit Concordias bei eindeutig defensivem Verhalten der Alemannia. Die kam nur sporadisch mal in die Nähe unseres Tores, blieb dort aber insgesamt harmlos.

 

Einige vielversprechende Angriffsversuche Concordias zu Beginn der zweiten Hälfte:

IMG_6527 (Andere).JPG

IMG_6536 (Andere).JPG

IMG_6538 (Andere).JPG

 

Je mehr unser Team sich vorne erfolglos abmühte, desto mehr stieg bei der Anhängerschaft der Alemannia die berechtigte Hoffnung, dass man mit einem unsererseits völlig unnötigen Foulelfmeter aus der 1. Minute das Spiel knapp gewinnen könnte. Es kam aber noch glücklicher für sie! Wenige Minuten vor Spielende klappte es bei einer wiederum harmlos erscheinenden Situation vor unserem Kasten erneut nicht mit der Absprache in unserer Abwehr und ein Alemanne nutzte diese frappante Unsicherheit, indem er einfach mit dem Fuß zu einem tödlichen Heber dazwischen ging. Statt zumindest 1:1 stand es plötzlich 2:0 für den Gastgeber.

 

IMG_6549 (Andere).JPG

Etwas gegenseitig im Weg stehen sich hier Eike Gongoll (hinten) und Oliver Ackermann (Nr. 20).

 

Concordia erholte sich davon nicht mehr und musste wegen zweier geschenkter Tore drei Punkte und die Tabellenführung an die SG Freren abgeben. Am nächsten Sonntag geht es jetzt zum Tabellenfünften, SV Lengerich/Handrup.