0
0
0
s2sdefault

Auf die krachende Niederlage gegen Vorwärts Nordhorn folgte am Mittwochabend ein Pokalspiel, an das sich die Spieler und Zuschauer noch lange erinnern werden! Schon vor dem Elfmeterschießen fielen in den spektakulären 90 Spielminuten zwölf Tore!

Mannschaft und Trainerteam hatten zuvor am Montagabend viel zu besprechen. Es galt, die heftigen Niederlagen in der Liga gegen den SV Meppen II (0:6) und Vorwärts Nordhorn aufzuarbeiten und gleichzeitig den Blick nach vorn zu richten. Gegen Vorwärts hatte es am vergangenen Sonntag eine deutliche und leider auch verdiente 0:5 Niederlage gesetzt.

Trainer Sven Niemeyer nutzte das Training am Montag, um im Team auf Ursachenforschung zu gehen und seine Spieler auf die kommenden Aufgaben einzuschwören. Offensichtlich fand er dabei die richtigen Worte, denn das Team präsentierte sich – bei aller Anfälligkeit in der Defensive - als homogene Einheit in Gelb und Schwarz.

Die Startaufstellung wurde im Vergleich zum letzten Ligaspiel stark verändert. Im Tor begann der junge Paul Zwartjes, vor ihm spielten Fabian Hopmann, Eike Gongoll und Nico Imming. Im Mittelfeld begannen Nico Timmer, Philipp Johanning, Mario Humbert und Peter Berning. Die Offensive besetzten Olli Ackermann, Ben Klöpper und Olli Niehof.

Die Gildehauser Führung egalisierte Philipp Johanning, der nach langer Verletzungspause in den ersten 45 Minuten zum Einsatz kam, in der 24. Minute. Darauf folgte postwendend die erneute Führung für die Gäste.

5353 1

Direkt nach Wiederbeginn Konnte Olli Niehof zum 2:2 ausgleichen. In der 52. Und 56. Spielminute folgte ein Doppelschlag der Gäste. Nach Einwechslungen von Arne Feldmann, Nico Seltier und Jordi Enking zog Concordia das Spieltempo nochmals an, musste aber in der 69. Spielminute den vermeintlich vorentscheidenden Treffer zum 2:5 hinnehmen. Mit einem Comeback der Concorden hatten wohl nicht mehr viele der mehr als 200 Zuschauer (darunter auch viele aus Gildehaus) gerechnet.

In der 75. Minute verkürzte Nico Seltier auf 3:5, ehe der Gast umgehend wieder den alten Abstand herstellte. Wiederum eine Minute später konnte Concordia in Person von Nico Imming auf 4:6 verkürzen. Trainer Sven Niemeyer zog die letzte Wechseloption und brachte mit Tobias Niehof noch einen frischen Spieler. Das Spiel wurde zunehmend wilder und hektischer. In einer letzten Drangphase konnte Nico Seltier den Anschlusstreffer markieren. In der Schlussphase peitschten die zahlreichen Zuschauer die junge Mannschaft lautstark nach vorne. Mit dem letzten Angriff konnte Nico Seltier mit seinem dritten Tor des Abends tatsächlich den viel umjubelten Ausgleich (90.+7 Min.) erzielen und das Elfmeterschießen erzwingen.

5448 1

Offensichtlich beeindruckt von der fantastischen Kulisse verschoss der erste Schütze der Gildehauser direkt seinen Elfmeter. Paul Zwartjes wäre auch in der richtigen Ecke gewesen. Unsere Concorden verwandelten in Person von Nico Timmer, Olli Ackermann, Olli Niehof, Fabian Hopmann und Peter Berning alle Versuche sicher! Den RaRaRa-Jubelschrei nach dem letzten Elfmeter dürfte man kilometerweit gehört haben!!!

6231 1

Concordia steht im Achtelfinale des Bezirkspokals!

Das wurde durch die Mannschaft entsprechend gefeiert!

Nun gilt es, dieses Erfolgserlebnis mit in die nächsten Aufgaben in der Bezirksliga zu nehmen und Kraft daraus zu ziehen. Am Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel bei der derzeit bärenstarken Eintracht aus Nordhorn an.

Hier die weiteren Bilder von einem unvergesslichem Fußballspiel:

5482 1

5509 1

5513 1

5559 1

5584 1

5586 1

5736 1

5784 1

5857 1

5876 1

5888 1

5902 1

5996 1

6154 1

6176 1

6231 1

Text: Fußballvorstand

Fotos: Matthias Drees

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.